Befragung von Freiwilligenorganisationen

03.02.2014

Das Kompetenzzentrum für Nonprofit Organisationen und Social Entrepreneurship der Wirtschaftsuniversität Wien und das NPO-Institut (www.npo.or.at) beschäftigen sich seit langem mit dem Thema "Engagement von Freiwilligen/Ehrenamtlichen" sowie mit verwandten Themen (z.B. Zivilgesellschaft). Obwohl weitgehende Einigkeit zur gesellschaftlichen Bedeutung der Freiwilligenarbeit besteht, gibt es nach wie vor wenige Daten dazu. Das trifft ganz besonders auf die Perspektive der Freiwilligenorganisationen zu. Damit fehlt aber ein wichtiger Puzzle-Teil für eine glaubhafte Einschätzung dafür, wie sich freiwilliges Engagement künftig weiter entwickeln kann.

Wir haben uns entschieden, dieses Thema verstärkt zu beleuchten und daher eine Befragung entworfen, mit der erstmals umfassend die Rahmenbedingungen für das freiwillige /ehrenamtliche Engagement in österreichischen Freiwilligenorganisationen untersucht werden und hoffen, dass sich sehr viele Organisationen - sowohl große als auch kleine - beteiligen.

Wie können Sie beitragen:

1.    Leiten Sie bitten den Fragebogen an die in Ihrer Organisation für Freiwillige/Ehrenamtliche zuständige Person weiter, falls Sie das nicht selbst sind oder füllen Sie ihn selbst aus.

2.    Falls Ihre Organisation (z.B. als Landes-/Bundesverband oder Dachverband) anderen Organisationen übergeordnet ist, leiten Sie das Mail bitte möglichst rasch (auch) an diese weiter - wir möchten jeweils die Organisationseinheit ansprechen, die für die Freiwilligen/Ehrenamtlichen unmittelbar zuständig ist. Falls Sie als übergeordnete Organisation ebenfalls unmittelbar Freiwillige/Ehrenamtliche beschäftigen, füllen Sie den Fragebogen bitte auch in dieser Funktion aus.

Sollten sich weder in Ihrer noch in den untergeordneten Organisationen Freiwillige/Ehrenamtliche (weder in der Führungsebene noch in ausführenden Tätigkeiten) engagieren, dann ignorieren Sie bitte diese Nachricht!

Die Befragung wird bis 21. Februar 2014 laufen. Gerne schicken wir Ihnen die Ergebnisse (voraussichtlich Mitte März) zu. 

Wir freuen uns auf spannende Ergebnisse und danken Ihnen für Ihre Beteiligung!

Mit besten Grüßen
Eva More-Hollerweger

 Das NPO & SE Kompetenzzentrum sieht sich als Brücke zwischen Forschung und Praxis! Mehr Informationen zu unseren Aktivitäten finden Sie unter www.npo.or.at 

Mag. Eva More-Hollerweger
Mitglied des Leitungsteams
Senior Researcher
Kompetenzzentrum für Nonprofit Organistionen und Social Entrepreneurship

WU
Wirtschaftsuniversität Wien
Vienna University of Economics and Business
Gebäude D1, Welthandelsplatz 1, 1020 Vienna, Austria 
Tel: + 43 1 313 36 / 5885
Fax: + 43 1 313 36 / 905885
Email: eva.more(kwfat)wu.ac(kwfdot)at
www.npo.or.at

« « Zurück zur Übersicht

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren