Blind getroffen

06.12.2017 | Kategorie: Para Archery (51)

Wer hätte das gedacht, auch blinde Menschen sind zielsichere Bogenschützen.

Dank der engagierten Trainerin Frau Bodor haben 6 seheingeschränkte Teilnehmer/innen die Möglichkeit, das zu erleben, was unmöglich zu sein scheint. Das Unfassbare wird zum beliebten Freizeitsport.

Jeden Mittwochmorgen um 9.00 Uhr geht es los. Zuerst mal eine kleine Aufwärmrunde: mobilisieren, Theraband zum Trainieren in die Hände nehmen.

Durch genaues Anfassen der Bögen und konkreten Anweisungen zum Schussablauf: Bogenhalten, Pfeilende einnocken und Pfeil abschießen ist der Bogensport zu einem Spaßsport geworden.

Der richtige Schritt, eine konstante Ankerhaltung, gerader Körper führen zu den guten Ergebnissen. Ein Stativ erleichtert inzwischen das genaue Treffen der Sportler/innen. An guter Laune, viel Frohmut und Ausdauer fehlt es in der Gruppe nie. All das verdanken die 6Teilnehmer/innen der einfallsreichen und sehr motivierten Trainerin Enikö.

Vielen Dank für deine Leistung! Ebenso geht unser Dank an die Vorstandsmitglieder und Obmann Georg Wagner vom BSV Schönbrunn, Die uns die kostenlose Benutzung eines Schießraumes und der dazugehörigen Ausrüstung ermöglichen.

Bericht:

Tanja Mairhofer



« « Zurück zur Übersicht