Salzburger Indoor - Landesliga für Vereinsmannschaften

29.11.2014 13:00 - 18:00 | Mehrzweckhalle, 5753 Saalbach, Schulstraße 466

Breitensportturnier

Disziplin: Indoor
Regeln: eigene Regeln
Anmeldeschluss: 23.11.2014 08:00
Kontakt
Felix Neuhofer
felix.neuhofer@speed.at
0664 1340535
Einladungen

Salzburger Indoor -Landesliga

für Vereinsmannschaften

Saison 2014/2015

Veranstalter: Salzburger Bogensportverband

Austragende Vereine BSV Glemmerhof und UBSC Flachgau

Veranstaltungsort und Termine

Austragungsort: Mehrzweckhalle Saalbach Schulstraße 466 5753 Saalbach Samstag 29. November 2014 13 Uhr

Mehrzwekhalle Saalbach Samstag 17 Jänner 2015 13 Uhr

Henndorf MMS Turnsaal Samstag 7 März 13 Uhr

Henndorf MMS Turnsaal Samstag 21 März 13 Uhr

Bitte Turnschuhe nicht vergessen

Startgeld: 85 € pro Mannschaft /Verein können mehrere Mannschaften melden

Nennungen: felix.neuhofer(kwfat)speed(kwfdot)at

Aus Platzgründen können nur 10 Mannschaften angenommen werden

Nennschluss: 23 November 2014

Weiter Informationen zur Durchführung siehe Ligaordnung.

Ligaordnung der

Salzburger Indoor-Landesliga für Vereinsmannschaften

1. Allgemeines:

• Die Salzburger Indoor-Landesliga für Vereinsmannschaften wird als mehrteiliges Li-gaturnier ausgetragen.

• Als Veranstalter tritt der Salzburger Bogensportverband auf.

• Durchführender Verein für die Saison 2014/2015 ist der BSV Glemmerhof und UBSC-Flachgau.

• Die Turniertage verteilen sich auf den Zeitraum von November - März.

• Die Wettkämpfe finden an 4 Turniertagen statt, die Wettkampftermine werden zeitge-recht festgelegt und auf der Homepage des BSV Glemmerhof und UBSC-Flachgau veröffentlicht.

2. Organisation

• Die Austragung erfolgt, je nach Anzahl der teilnehmenden Vereine, in mehrere Leis-tungsgruppen (1.Liga, 2.Liga,…), die Einstufung der jeweiligen Mannschaft wird durch den Salzburger-Bogensportverband vorgenommen und basiert auf den Ergeb-nissen der Vorjahressaison.

• Die Anzahl der teilnehmenden Vereine je Liga ist mit mind. 8 und max. 10 Vereinen begrenzt

• Die … erstplatzierten Mannschaften der 1.Liga sind berechtigt am nationalen Ligafi-nale teilzunehmen und werden vom Verband als Salzburger Vertreter entsandt.

• Die beiden Erstplatzierten Mannschaften der weiteren Ligen (2. Liga,…) sind berechtigt in der nächsten Saison in der nächsthöheren Liga anzutreten (=Aufstieg).

• Die beiden letztplatzierten Mannschaften einer Liga (1. Liga,…) verlieren die Spielbe-rechtigung in der jeweiligen Liga und sind in der darauffolgenden Saison in der nächst-tieferen Liga startberechtigt (=Abstieg).

• Neu teilnehmende Mannschaften beginnen in ihrer Einstiegssaison in der niedrigsten Liga (Neuteilnahme = keine Teilnahme in der Vorjahressaison).

3. Teilnahme:

• Jeder Mitgliedsverein des SBSV ist berechtigt Mannschaften zur Teilnahme an der Hallen-Landesliga zu entsenden.

• Die Anmeldung einer Mannschaft zur Teilnahme an der Salzburger Indoor-Landesliga erfolgt an den austragenden Verein, Zeitpunkt des Nennschlusses und Höhe der Teil-nahmegebühr werden jährlich neu festgelegt und veröffentlicht.

• Die Mannschaftsmitglieder müssen zum Zeitpunkt des Wettbewerbs ordentliches Mit-glied des teilnehmenden Vereines sein.

• Eine Mannschaft besteht aus mindestens 3 Schützen (unabhängig von Geschlecht und Altersgruppe), zusätzlich kann max. 1 Schütze als Reserve nominiert werden.

• In einer Mannschaft darf max. 1 Compoundschütze an einem Match teilnehmen, alle anderen WA-anerkannten Bogenklassen können gemischt und in beliebiger Anzahl vertreten sein.

• Die namentliche Festlegung der einzelnen Mannschaften muss bis Schießbeginn des jeweiligen Wettkampftages erfolgen und ist für diesen Tag nicht mehr veränderbar.

Die Zusammensetzung der Mannschaft kann für jeden Turniertag neu vorgenommen werden.

4. Durchführung:

• Der durchführende Verein zeichnet für die ordnungsgemäße Abwicklung der Veran-staltung verantwortlich.

• Der vollständige Wettkampfplan (Trainingsbeginn, Wettkampfbeginn, Zeitablauf) wird vom durchführenden Verein festgelegt und zeitgerecht veröffentlicht oder an die teil-nehmenden Vereine übermittelt.

• Der durchführende Verein stellt die Schießleitung, und legt das Schiedsgericht fest.

• An einem Wettkamptag trägt eine teilnehmende Mannschaft gegen jede andere Mann-schaft ein Match aus ("Jeder gegen Jeden").

• Jedes Match besteht aus 4 Passen.

• Je Passe werden 2 Pfeile pro Schütze geschossen, die Dauer einer Passe ist mit 2 Minuten begrenzt.

• Bei der Signalgebung werden die WA-Regelungen angewandt.

• Der Austausch eines Mannschaftsmitgliedes während eines Matches ist nicht zulässig.

5. Wertung:

• Gewertet werden alle Pfeile einer vollständig angetretenen Mannschaft.

• Die Wertung der Pfeile erfolgt ausschließlich auf den, für die jeweilige Bogenklasse, zutreffenden Auflagen:

Compound - 40 cm 5-Ring Auflage (Spot), 1 Pfeil je Schei-be/Schütze

Recurve, Blankbogen - 40 cm 10-Ring Auflage, 1 Pfeil je Scheibe/Schütze

Instinktivbogen, Langbogen - 60 cm 10-Ring Auflage, 2 Pfeile je Schei-be/Schütze

• Die Zählweise und Wertung der Pfeile erfolgt den gültigen WA-Regel entsprechend.

• Am Ende eines Matches ist die Höhe der Scores für die Punktevergabe entscheidend. Die siegreiche Mannschaft erhält 2 Punkte, für die unterlegene Mannschaft werden 0 Punkte verrechnet. Bei Ringgleichheit erhält jede Mannschaft 1 Punkt.

• Tritt eine Mannschaft nicht oder nicht vollständig an, wird das Match für die vollständig angetretene Mannschaft mit 2:0 Punkten gewertet. Die angetretene Mannschaft schießt alleine. Die Scores werden gewertet.

• Bei der Reihung in der Gesamtwertung sind, in der angeführten Reihenfolge, folgende Kriterien ausschlaggebend:

Punktezahl

Gesamtringzahl (Score)

Direkter Vergleich der Mannschaften (Gesamtpunkte, Score)

Stechen (1 Pfeil je Schütze, Gesamtzeit 1 Minute für 3 Pfeile)