Zu Besuch beim Trainingslager NÖBSV-Jugendkader

21.08.2021

Auf Einladung des Landesnachwuchsverantwortlichen für den NÖBSV, Martin Korn, besuchte ich das vom 7.-11.August abgehaltene Trainingslager des Jugendkaders im SPORT.ZENTRUM der Landeshauptstadt St.Pölten.

Zweimal im Jahr können die jungen Kaderschützen und -schützinnen diese tolle Anlage für ein gemeinsames, intensives Training unter der Leitung der Trainer Martin Wühl und Anita Nowak nutzen.

Dabei gibt es ein strukturiertes Programm, welches in diesem Kurs aus Technikerwerbstraining (Positionsphasenmodell), Technikanwendungstraining (Schießen auf unterschiedliche Auflagen und Zielpunkte) und einem Technikergänzungstraining (Gleichgewichtsfähigkeit, Gelenkwinkelstellung) besteht. Zusätzlich gibt es eine sportmedizinische sowie sportwissenschaftliche Untersuchung für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Neben einem weitläufigen Freiplatz steht bei Schlechtwetter eine große Halle zur Verfügung. Also beste Voraussetzungen für ein optimales Training. Die Teilnahme der niederösterreichischen Kaderschützen des ÖBSV am Trainingslager führt zu einem regen Erfahrungsaustausch von Spitzenathleten zu den Nachwuchsschützen.

Neben all diesen bogensportlichen Aktivitäten gibt es auch ein abwechslungsreiches Alternativprogramm in der Kletterhalle und Schwimmen in einem nahegelegenen Badesee.

In einem Gespräch mit Martin Korn und Martin Wühl auf der Terrasse der Cafeteria wurden mir die Zielsetzungen des Landesverbandes mit dem Landeskader Jugend erläutert.

Martin Korn:

Als NÖ-Bogensportverband haben wir das Ziel, den jugendlichen Bogenschützen in Niederösterreich eine Plattform zur Weiterentwicklung zu bieten, welche über die in den Mitgliedsvereinen vorhandenen Möglichkeiten hinausgeht.

Jugendliche, welche über Talent und Leistungswillen verfügen, möchten wir auf ihrem Entwicklungsweg begleiten und unterstützen, um damit die Voraussetzungen für eine Aufnahme in den Perspektiven -und oder Nationalkader des österreichischen Bogensportverbandes (ÖBSV) zu erreichen.

Damit soll auch der Anteil der Schützen aus  Niederösterreich die Österreich in den Nationalkadern national und international vertreten erhöht werden.

Dieses Ziel soll erreicht werden durch:

  • Vereinsübergreifende Zusammenführung von leistungsorientierten Schützen zu gemeinsamen Trainings unter Anleitung von erfahrenen Trainern
  • Anleitung zur kontinuierlichen Verbesserung in der jeweiligen Alters- und Bogenklasse und der weiteren Arbeit im Verein
  • Aufbau einer Kadergruppe im Ausmaß von 10-25 Teilnehmern verteilt auf alle Altersklassen, Bogenklassen und Geschlecht
  • Schwerpunkt ist WA Scheibe Indoor und Outdoor. Die Spezialisierung (Feld oder 3D) erfolgt erst im Rahmen der weiteren Schützenentwicklung
  • Vorbereitung auf den Turnierstart (ÖSTM, ÖM und International)
  • Erreichung von Platzierungen unter den ersten fünf oder besser für NÖ bei Turnieren national u. international
  • Übertritt in den ÖBSV Nationalkader Jugend- und Nationalkader

Beeindruckt von so viel Professionalität in der Jugendarbeit verließ ich das St. Pöltener Sport-Zentrum mit der Hoffnung, dass es auch in anderen Landesverbänden zu einer Etablierung ständiger Jugendkader kommen möge, aus denen die Spitzenschützen der Zukunft kommen sollen.

Bericht von Robert Ehrenreich, Nachwuchsteam

« « Zurück zur Übersicht

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren