In eigener Sache

08.10.2021

Es kommt leider vereinzelt vor, dass Bogensportler oder Vereinsfunktionäre äußerst unhöfliche e-mails an den ÖBSV senden, in denen sie versuchen, ihre persönlichen Vorteile oder Standpunkte mit der Brechstange durchzusetzen.

Nicht jedes Thema kann zur Zufriedenheit aller gelöst werden, aber wir suchen immer die beste Lösung gemäß unserer Werte und für die Mehrheit. Das tun unsere Mitarbeiter im Büro mit großer Geduld und hohem Einsatz, ebenso meine Kollegen im Vorstand, die das auch noch kostenlos machen. Welche Motivation hat ein Verbandsvorstand, den enormen Zeitaufwand für die Bogensportler von der eigenen Familie, dem Beruf und der Freizeit zu nehmen? Die Freude, die Spitzen- und Breitensportler bestmöglich und selbstlos bei ihrer Freizeitbeschäftigung zu unterstützen. 

Wenn dann unsachliche, persönliche Angriffe über beleidigende, eigennützige e-mails hereintrudeln, ist diese Motivation in Gefahr. Damit ist auch klar, warum es schwierig ist, gute ehrenamtliche Funktionäre zu finden. 

Zum Schutz unserer Mitarbeiter und Vorstandskollegen werden wir in Zukunft aggressive, unhöfliche, unsachliche e-mails nicht behandeln, sondern löschen und unsere Energie für konstruktive Themen einsetzen.

Ich bin mir sicher, dass die Mehrheit dies versteht und unterstützt und danke Euch für die respektvolle, freundliche, wertschätzende und konstruktive Zusammenarbeit

 

Herwig Haunschmid | Präsident 

« « Zurück zur Übersicht

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren