Archery for Wo/men, Gender workshop 24. und 25.11.2018

25.11.2018

Sehr interessant, was für's Leben, soviel zum MItnehmen, und wir wollen sowas wieder …. Das waren die Rückmeldungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines spannenden und intensiven Wochenendes in Salzburg . An zwei Tagen haben ExpertInnen aus den Bereichen Sportpsychologie, Gender-Forschung und Bogenschießen gezeigt, wie man die Wahrnehmung für geschlechterspezifische Muster, auf die wir immer wieder hineinfallen, schärft. Dazu gab es  Handlungsanleitungen für ein anderes, gutes Miteinander im Sport, damit wir möglichst viele Menschen, vorallem Jugendliche, beiderlei Geschlechts für das Bogenschießen gewinnen und bei uns halten können. Viel Lob gab es auch für Frank Seewald, der mit einer perfekten Organisation das Gelingen dieser Fortbildung wesentlich unterstützt hat.

Bericht & Foto: Angelika Brunner

« « Zurück zur Übersicht

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren